U 16 – Auftakt der Rückrunde verschlafen

Es gibt Spieltage an denen ist einfach der Wurm drin und es geht gar nichts.

So hat die U 16 der SSV Wellesweiler ihr Auftaktspiel der Rückrunde in Saarlouis gegen die Spielgemeinschaft der DJK SLS-Roden/BBF Dillingen (bisher Tabellensiebter) mit 49:39 (29:21) verloren. Evtl. lag es an der frühen Spielzeit (10:00 Uhr) oder die Spieler befanden sich noch im Winterschlaf. Das Endergebnis, das im Basketball eher ein Halbzeitergebnis darstellt, belegt in Zahlen den Hauptgrund: unkonzentriert, ideen- und lustlos sowie ohne Power wurde das Spiel insbesondere in der Offensive völlig verschlafen.

So sind die 39 Punkte das in dieser Saison bisher schlechteste Ergebnis (der Schnitt der erzielten Punkte des Teams pro Spiel lag bisher bei 71; sogar gegen Tabellenführer Ensdorf wurden 64 Punkte erzielt). Selbst Top-Scorer Leon Bartholome lag mit 18 Punkten weit unter seinem Punkteschnitt (41,3), ebenso Aufbauspieler und Leistungsträger Noah Speicher mit 8 Punkten (15,4 PPG). Lediglich Yannis Jäcker konnte mit 9 Punkten seinen bisherigen Punkteschnitt (6,5) bestätigen bzw. sogar übertreffen. Einen guten Einstand gab Maximilian Isken, der neben zwei Punkten insbesondere in der Defensive mit einigen Rebounds und Steels überzeugen konnte.

Auch wenn das Team recht viele neue und unerfahrene Spieler in seinen Reihen hat, muss das Leistungsniveau in der Breite deutlich und möglichst bald gesteigert werden. Bereits zum ersten Heimspiel in der Rückrunde am 16.01.2016 (14:30 Uhr; Sporthalle Wellesweilter) gegen Völklingen besteht die Gelegenheit hierzu.

Share Button

Kommentare sind geschlossen.