Sieg nach VL der H1 gegen Saarlouis

Die Herren 1 sind gegen Saarlouis sehr selbstbewusst in das Spiel gegangen, vielleicht auch etwas zu selbstbewusst, was den knappen Endstand erklären könnte.

Anfangs lief es sehr gut und die Würfe fielen, gegen Ende jedoch wurde die Mannschaft immer fahrlässiger und ließ auch von der Intensität in der Defense nach, was dazu führte, dass man im vierten Viertel mit 12 Punkten zurücklag. Von dem Rückstand recht unbeeindruckt, drehte die Mannschaft noch einmal richtig auf, vor allem die Bank mit Nico Wenzel und Amadeus Breit, die zwei wichtige Dreier verwandelten. Auch die “Aushilfskraft” Cedric Pilger kompensierte den Ausfall des Starting Point Guards sehr gut.

Der Rückstand schmolz recht schnell und zum Ende hatte die Mannschaft sogar noch die Möglichkeit zum Sieg, vergab diese jedoch.

In der Verlängerung setzte die starke Defense die Gegner unter Druck und der Sieg (wenn auch knapp: 88:84) wurde, trotz einer relativ jungen Mannschaft, sehr abgebrüht nach Hause gebracht.

Share Button

Kommentare sind geschlossen.